Schülerpaten/innen

Ziel des Projekts

Jugendliche – vor allem Mittelschüler der 8. Klasse mit absehbaren Schwierigkeiten bei der Lehrstellensuche – sollen mit Unterstützung erfahrener Paten/Patinnen aus der Wirtschaft fit für die Arbeitswelt gemacht werden im Rahmen strukturierte Hilfe zur Selbsthilfe.

  • Vermittlung von realistischen und klaren Vorstellungen, welche Lehrstelle die Jugendlichen wie anstreben können
  • Den Mittelschülern soll frühzeitig mittels Begleitung durch die Schülerpaten/-innen die notwendige Ausbildungsreife für die Arbeitswelt vermittelt werden
  • Langfristig geht es um die Vermeidung von Jugendarbeitslosigkeit

Ablauf des Projekts

  • Um frühzeitig anzusetzen, werden Mittelschüler/innen meist in der 8. Klasse angesprochen.
  • Die Jugendlichen können sich freiwillig für die Teilnahme am Projekt melden.
  • Die Jugendlichen unterschreiben zusammen mit ihren Eltern eine Vereinbarung, im Rahmen derer sie sich verpflichten pünktlich und zuverlässig zu den Treffen zu erscheinen. Wer mehr als zweimal unentschuldigt fehlt, darf an dem Projekt nicht mehr teilnehmen.
  • Eine Informationsveranstaltung für interessierte Schülerpaten/-innen wird zusammen mit den Lehrern und Berufsberatern durchgeführt
  • Anschließend findet ein weiteres Treffen zum gegenseitigen Kennenlernen von Jugendlichen und Paten/Patinnen statt. Im Rahmen dieses Treffens werden die Paten-Schüler-Paare gebildet.  Die Schüler/innen wählen sich ihren Paten bzw. ihre Patin selbst aus.
  • Die Jugendlichen vereinbaren dann mit ihrem Paten individuell und je nach Bedarf die Treffen (meist alle 2Wochen) und die jeweiligen Aufgaben, die die Jugendlichen selbst mit Unterstützung ihres Paten erfüllen (z.B. Berufsmöglichkeiten überlegen, mögliche Praktikumsplätze sondieren, Bewerbung und Lebenslauf erstellen, Vorstellungsgespräch üben etc.)
  • Für die Paten/Patinnen finden unterjährig Erfahrungsaustauschtreffen je nach Bedarf statt sowie am Ende des Schuljahres eine Dankeschönfeier.

 

 

Aufgaben von Schaffenslust

  • Gezielte Gewinnung der Schülerpaten/-innen  
  • Vorbereitung der Schülerpaten/-innen und Schulen
  • Begleitung der Schülerpaten/-innen
  • ständiger Ansprechpartner für alle Beteiligten, Information und Unterstützung bei Fragen und Problemen sowie Moderation bei Bedarf
  • Überwachung der Regeleinhaltung
  • Organisation und Moderation verschiedener Treffen:
    • Pateninformationstreffen
    • Auftakttreffen zur Findung der Paare Paten-Patenkind
    • Erfahrungsaustauschtreffen
    • Dankeschön-Feier für die Paten
  • Projektauswertung
  • Pressearbeit