Schaffenslust - über uns

Ziele von Schaffenslust

Ziel von Schaffenslust ist die gezielte Gewinnung neuer Ehrenamtlicher/Freiwilliger zur Lösung sozialer Probleme vor Ort in Zusammenarbeit mit den jeweiligen Einrichtungen.
Schaffenslust arbeitet dabei nach folgenden Prinzipien:

  • subsidiär, d.h. es wird nur das gemacht, was es noch nicht gibt
  • wo Bedarf vorhanden ist
  • wo nach Projektauswertung ein Erfolg bei "Leistungsempfängern" verzeichnet wird
  • Hilfe zur Selbsthilfe, d.h. über freiwilliges Engagement soll den "Leistungsempfängern" nicht der Anreiz zur Eigenverantwortung/ Selbstinitiative genommen werden

Gewinnung der Ehrenamtlichen/ Freiwilligen durch

„aktive Ansprache“ als Projektentwickler: themen-/projektbezogen über Vorträge, Artikel, persönliche Ansprache. Der Projektfokus liegt dabei auf Jugend/Bildung.

„passive Ansprache“ über Informations-/Anlaufstelle, bei der sich alle melden können, wenn sie Interesse an freiwilligem Engagement haben und noch nicht genau wissen, wie, wann und wo sie sich engagieren möchten. Schaffenslust stellt hierzu über 200 verschiedene Möglichkeiten von gemeinnützigen
Vereinen, Verbänden, Initiativen aus dem sozialen, ökologischen, kulturellen und sportlichen Bereich bereit und ermittelt, was individuell am besten passt.

Schaffenslust agiert schnell, flexibel und unbürokratisch:

  • Politisch und konfessionell unabhängiger Verein als Träger, gemeinnützig anerkannt
  • Der Verein hat einen dreiköpfigen Vorstand und besteht aus regionalen Firmen und Privatpersonen.
  • "schlanke Organisationsstruktur": klare Definition von Aufgabenfeldern, Prozessen und Kompetenzverteilung ermöglicht effizienten Personaleinsatz
  • Ein vierteljährliches Berichtswesen überwacht Projektfortschritt und sichert Transparenz.

 

 

 

zurück zur Startseite